Hühner Allgemein

Hobbyfarming

Hühner sind weitaus mehr als nur Eierproduzenten. Sie sind eine liebenswerte Bereicherung für immer mehr Menschen. Der riesen Trend des Hobbyfarmings wächst täglich. Damit einher geht, dass die Menschen sich bewusster ernähren möchten. Es wird hinterfragt, wo die Eier oder die Gurke aus dem Supermarkt herkommen. Nicht nur, dass immer mehr Skandale einen verunsichern. Es ist auch einfach ein tolles Gefühl, die eigenen Frühstückseier vom warmen Stroh einzusammeln und dabei freundlich von seinen Hühnern begrüßt zu werden. Eier bei denen Sie zu 100% wissen, wo sie herkommen!

Die glücklichsten Hühner können aus Ihrem Garten kommen!

Wir haben für Sie viele Tipps und Ratschläge, damit auch Sie bald Ihre eigenen Eier aus dem eigenen Garten genießen können.

Dabei stehen wir Ihnen nicht nur bei Fragen rundum Haltung und Fütterung zur Seite, sondern bieten Ihnen auch hochwertige Produkte an, die Ihren Hühnern alles geben, was sie benötigen.

Sie überlegen sich selbst Hühner anzuschaffen? Aber Sie sind sich noch unsicher?

Hier eine kleine Checkliste, die Ihnen helfen kann:

Welche Voraussetzungen sollten vorliegen?

  • Zeit
  • Platz
  • Know-how

Schon gewußt?

Jeder Deutscher verzehrt jährlich 211 Eier. Ein junges Huhn kann um die 200 - 280 Eier jährlich legen. Schon ein kleiner Hühnerhaufen kann also eine Familie und ihren Eierbedarf decken.

Schon gewußt?

180 verschiedene Hühnerrassen und Farbschläge sind im europäischen Rassegeflügelstandard aufgeführt. Da findet jeder sein Traumhuhn! Der Anfänger sollte sich aber vorerst auf robuste und pflegeleichte Rassen konzentrieren.

Zeit:

Hühner brauchen einen geregelten Tagesablauf. Um diesen auch im Alltag immer managen zu können, gibt es auch Helferlein wie elektronische Stallklappen, die Ihren Hühnern die Tür öffnen und abends schließen können.

Je mehr Zeit Sie mit Ihren Hühnern verbringen, desto zahmer werden sie.

Auch bei Futter und Wasser gibt es die Möglichkeit mit Futter- und Wasserspendern zeitsparend zu agieren. Denken Sie daran die Behälter regelmäßig zu reinigen; je nach Außentemperaturen. Wer sich ein wenig mehr Zeit nimmt, kann sich bald daran erfreuen, dass die Hühnchen gern auch aus der Hand fressen.

Zeitlich gilt es also folgendes zu beachten:

  1. Ihre Tiere brauchen regelmäßige Zeiten, angepasst an die jeweilige Jahreszeit.
  2. Planen Sie Zeit für Fütterung, Reinigung und Besorgungen ein.
  3. Starten Sie mit einer Gruppengröße, die zu Ihrem Zeitpensum passt.

Platz:

Das Platzbedürfnis hängt von mehreren Faktoren ab und ist somit sehr individuell

  1. Wie groß sind Ihre Hühner? Bzw. sollen sie sein?
  2. Haben Ihre Hühner zusätzlich zu ihrem Stall einen Auslauf?
  3. Wenn sie einen Auslauf haben: Soll dieser fest sein oder regelmäßig umgesteckt werden, damit Ihre Tiere immer frisches Gras haben?

So können Sie beispielsweise sogar 3-4 Hühner pro Quadratmeter Stall halten, wenn sie einen entsprechend großen Auslauf haben. Kleinere Hühner wie Zwerghühner haben einen geringeren Platzbedarf und können so auch bei wenig Platz gehalten werden.

Know how:

Glücklicherweise gibt es heutzutage immer mehr Internetseiten, auf denen man hochwertige Informationen zur Hühnerhaltung findet. Trotzdem sollte man auch einen "offline Ansprechpartner" haben. Zum Beispiel einen fachkundigen Tierarzt, einen erfahrenen Züchter oder auch einen Hobbyhalter, der schon viele Jahre mit seinen gefierderten Lieblingen verbracht hat.

Bei Fragen rund um die Hühner stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Schon gewußt?

Dinosaurier-Power

Vögel und somit auch Hühner stammen von den Dinosaurieren ab!

Der Ur-Ur-Ur-Opa

Das wilde Bakivahuhn ist der Urahne unserer heutigen Haushuhnrassen. Aus ihm wurden diverse Rassen gezüchtet.

Wachtel Gold Wachtelfutter