Die optimale Fütterung für Ihre Hühner

Ein paar Küchenüberbleibsel, ab und zu ein paar Körner? Das ist doch alles, was ein glückliches Huhn benötigt, oder? Leider hält sich diese Annahme bis heute hartnäckig. Das führt dazu, dass viele Hühner mangelhaft ernährt werden. Häufig wird das auch noch mit Backwaren ergänzt, die zu viel Hefe und Salz enthalten. Aber der Reihe nach: Natürlich sagen wir nicht, dass Ihre Hühner nicht auch einmal naschen und sündigen dürfen. Das machen wir ja schließlich auch. Allerdings muss die Basis eine gesunde und ausgewogene Ernährung sein. Diese sollte sich an den natürlichen Bedürfnissen der Tiere orientieren und denen entsprechen. Nur so können Sie sich lange an gesunden und glücklichen Hühnern erfreuen. Was heißt das aber konkret? Was sind naturnahe Bedürfnisse? Schauen wir uns beispielsweise die Ernährung des wildlebenden Bankivahuhns an. Es ernährt sich viel von Sämereien und wirbellosen Tieren. Auch junge Pflanzen werden gern verzehrt. Es ist also eine vielseitige Ernährung, die eine Vielzahl von Nähr- und Mineralstoffen fokussiert. Selbstverständlich gibt es auch Unterschiede in der Ernährung, die von Jahreszeit und Witterung abhängig sind. Auch besondere Leistungsphasen, wie beispielsweise die Mauser, werden berücksichtigt.

Wussten Sie schon?
Wildlebende Hühner knacken Schneckenhäuser auf und verzehren sie, um ihren Kalziumbedarf zu decken.

Wie überträgt man das alles nun am besten auf die Haltung und Ernährung unserer domestizierten Hühner? Berücksichtigen Sie den vielseitigen Ansatz der Ernährung auch für Ihre Hühner! Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

Wir haben für Sie:

  • Die einfache, unkomplizierte Ernährung Ihrer Hühner
  • Die Fütterung mit zusätzlichen Leckerchen
  • Die Fütterung in Kombination mit viel Frischfutter
  • Die Fütterung bei Stallhaltung
  • Die Fütterung im Winter

Die einfache, unkomplizierte Ernährung Ihrer Hühner

Füttern Sie Ihren Hühnern ein Futter, was diesen vielfältigen Ansatz bereits komplett abdeckt. Achten Sie darauf, dass hochwertige Sämereien enthalten sind. Leinsaat und Chiasaat sind beispielsweise beide echte Superfoods! Auch unterschiedliche Blüten sollten beinhaltet sein. Beides liefert Ihren Hühnern hochwertige sekundäre Pflanzenstoffe. Perfekt abgerundet wird dies durch leckere und wohlbekömmliche Kräuter, die gleichzeitig Verdauung und Immunsystem stärken. Schon gewusst? Möhren haben gleich mehrere starke Vorteile! Sie enthalten natürliche Karotinoide, die das Eigelb wunderschön orange färben. Zusätzlich ist Betacarotin die natürliche Vorstufe von Vitamin A. Ihre Hühner können sich also mit genügend Betacarotin so viel Vitamin A umwandeln, wie sie benötigen. Vitamin A gehört zu den wenigen Vitaminen, von denen eine Überdosis schädlich sein kann. Daher ist es für Mensch und Huhn sehr zu empfehlen, lieber die Vorstufe zu verzehren. Möhren werden zusätzlich zur Prävention gegen Darmparasiten gern eingesetzt und haben sich hier sehr bewährt. Das i-Tüpfelchen? Achten Sie einmal darauf, auf was Ihre Hühner in freier Wildbahn am meisten abfahren! Auf alles was kribbelt und krabbelt! Das zeigt, wie sehr sie tierische Eiweiße lieben. Im optimalen Fall beinhaltet Ihr Futter also eine gesunde Mischung aus unterschiedlichen, hochwertigen Proteinquellen. Dadurch werden gleichzeitig die Bedürfnisse nach essenziellen Aminosäuren gedeckt. Auch der Anteil an Rohprotein darf nicht zu gering sein.

Schon gewusst?
Wussten Sie schon, dass Hühner in freier Wildbahn absichtlich Pflanzen mit vielen Bitterstoffen verzehren, um sich so auf natürliche Weise gegen Darmparasiten zu schützen?

Ein solch komplettes Futter erleichtert Ihnen die Arbeit enorm. Sie müssen nicht zusätzlich Nährstoffgehalte berechnen und berücksichtigen und sich um weniger Faktoren Gedanken machen. Besonders zu empfehlen, wenn Sie einen stressigen Alltag haben.

Unsere Futterempfehlung für die einfache, unkomplizierte Fütterung Ihrer Hühner:

Die Fütterung mit zusätzlichen Leckerchen

Sie geben Ihren Hühnern gern ab und zu etwas Frisches aus dem Garten? Verwöhnen sie gern auch mal mit frischen Kräutern? Oder lassen sie auch mal eine Melone an heißen Sommertagen naschen? Dann sollten Sie darauf achten, dass Ihr Futter nicht zu sehr verdünnt wird! Durch diese Verdünnung der Nährstoffe kann es trotz gut gemeinten Vitaminbomben zu Mangelerscheinungen bei den Hühnern kommen. Denn wer den ganzen Bauch mit z.B. Wassermelone gefüllt hat, der isst nicht noch zusätzlich andere Nährstoffe. Dem kann man mit einem hochwertig mineralisierten Legekorn entgegenwirken.

Besonders zu empfehlen für Hühnerhalter, die zwar viel um die Ohren haben, aber ihre Tiere auch gern einmal verwöhnen.

Unsere Futterempfehlung für die Fütterung Ihrer Hühner mit zusätzlichen Leckerchen:

Die Fütterung in Kombination mit viel Frischfutter

Ihren Hühnern steht ständig frisches Gras zur Verfügung? Und zusätzlich gibt es noch frische Naschereien aus der Küche oder dem Garten? Dann sollten Sie unser hoch mineralisiertes Legekorn als Alleinfutter füttern. So beugen Sie Futterverdünnungen vor und Ihre Hühner finden im Legekorn alles, was sie ergänzend zu den frischen Zutaten benötigen. Wir empfehlen Ihnen aus persönlicher Erfahrung darauf zu achten, dass das Frischfutter vielfältig genug ist. Es sollten Wildkräuter ebenso enthalten sein wie Pflanzen mit Bitterstoffen und Blüten.

Besonders zu empfehlen, wenn Ihre Tiere dauerhaft eine grüne Wiese zur Verfügung haben.

Unsere Futterempfehlung für die Fütterung Ihrer Hühner mit viel Frischfutter:

Die Fütterung bei Stallhaltung

Es kann immer wieder vorkommen, dass Ihre Tiere den Stall nicht verlassen können. Vielleicht ist die Witterung sehr schlecht, vielleicht wird von Amtswegen eine Stallpflicht ausgesprochen oder Sie entscheiden sich bewusst für eine Stallhaltung. Für den Bewegungsapparat Ihrer Hühner ist das Scharren ungemein wichtig! Es gehört zum natürlichen Habitus der Tiere hinzu. Sie sollten diesem Bedarf also unbedingt gerecht werden! Dazu eignet sich ein schlichter Körnermix, den Sie in der Einstreu verteilen. Sie können Ihren Hühnern auch einen Ballen Heu oder Stroh in den Stall legen und darauf/darin den Körnermix verteilen. Sie werden stundenlang beschäftigt sein und Sie fördern den naturnahen Bewegungsapparat.

Besonders zu empfehlen, wenn Ihre Tiere dauerhaft im Stall sind und wenig oder keinen Auslauf haben.

Unsere Futterempfehlung für die Fütterung Ihrer Hühner bei Stallhaltung:

Die Hühner-Fütterung im Winter

Die Grundsätze der Fütterung bleiben die gleichen. Es ist unbedingt von Nöten, dass Ihre Tiere auch im Winter hochwertig gefüttert werden. Hühner bilden kein wärmendes Wintergefieder aus. Sie regulieren ihre Körpertemperatur über die Nahrungsaufnahme. Zusätzlich können Sie den Bewegungsapparat und die Beschäftigung Ihrer Hühner durch ein wenig WachtelGold Körnermix ergänzen.

Unsere Zusatz-Futterempfehlung für die Fütterung Ihrer Hühner im Winter:

Mineralgrit

Hühnervögel haben keine Zähne. Sie können ihr Futter also im Schnabel nicht mechanisch zerkleinern. Das geschieht erst im Muskelmagen. Durch die Aufnahme von kleinen Steinchen und deren Reiben aneinander im Muskelmagen wird dies nachgeholt. Kurz: Ohne diese kleinen Steinchen, die auch Grit genannt werden, ist eine vernünftige Verdauung nicht möglich. Sie sind also essenziell! Zusätzlich werden wertvolle Mineralien und Spurenelemente geliefert. Unser hochwertiger WachtelGold Mineralgrit enthält über 70 Mineralien und Spurenelemente!! Damit setzt es ganz neue Maßstäbe.

Besonders im Winter, wenn die Tiere ggf. weniger Auslauf nach draußen haben und Steinchen nicht aus der Natur aufgenommen werden können, muss auf die ausreichende Menge Mineralgrit geachtet werden!

Zusätzliche Vitamine

Die wichtigste Basis für gesunde Hühner ist eine artgerechte Haltung und eine hochwertige Fütterung. Das Futter sollte dabei natürlich auch hochwertig mineralisiert und vitaminisiert sein. Es gibt allerdings immer wieder gewisse Leistungsphasen im Leben eines Huhnes, die Extravitamine nötig werden lassen. Zusätzlich sollten Vitamine auch über das Trinkwasser gegeben werden, damit auch rangniedrigere Tiere, die beim Futter vielleicht ein wenig zu kurz kommen, genügend Vitamine aufnehmen können. Besonders die Mauser ist eine solche Leistungsphase. Während der Legeperiode sollten die Hennen zusätzliche Vitamine und Kalzium bekommen, damit das Legen nicht zu sehr an ihnen zerrt.

Sommer

Für den Sommer haben wir genau für diese Bedarfe unser WachtelGold Sommer-Fit entwickelt. Zusätzlich duftet es hervorragend nach Orange.

Winter

Für den Winter haben wir genau für diese Bedarfe unser WachtelGold Winter-Fit entwickelt. Zusätzlich duftet es hervorragend nach Anis. Der Anis kann gleichzeitig appetitanregend wirken und so die Nahrungsaufnahme optimieren.

Zusätzliche Snacks für Ihre Hühner? Sind Hühner-Snacks ein unnötiger Luxus oder haben sie einen echten Mehrwert?

Wachtel Gold Wachtelfutter