Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.88 / 5,00
3879 Bewertungen
Shopauskunft 4.88 / 5,00 (3879 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Alfred Jun. Vogel
20.01.2022
Brigitte
19.01.2022
Stephan
17.01.2022
Stephan
17.01.2022
KB
12.01.2022
KB
12.01.2022
KB
12.01.2022
Die wilden Hühner
10.01.2022
David
10.01.2022
David
10.01.2022

6 Tipps, wie Ihre Hühner Silvester gut überstehen!

Auch für Hühner ist Silvester eine stressige Zeit – vor allem das Silvesterfeuerwerk belastet und erschreckt die Tiere. Wir geben Ihnen 6 Tipps, was Sie tun können, damit Ihre Hühner einen möglichst stressfreien Jahreswechsel verbringen.

1. Dunkeln Sie den Stall ab

Zunächst einmal sollte man wissen, was eigentlich den Stress an Silvester auslöst. Schuld ist natürlich das Silvesterfeuerwerk – tatsächlich aber nicht so sehr der Lärm. Vielmehr sind es die bunten Lichtblitze, die die Hühner beunruhigen und ängstigen.

Damit Ihre Hühner weniger vom Silvesterfeuerwerk mitbekommen und eine etwas ruhigere Nacht verbringen, empfehlen wir, die Fenster im Stall gut abzudunkeln, sodass kein Licht von außen in den Stall dringen kann. Sollte ein Abdunkeln nicht möglich sein, können Sie alternativ einfach das Licht im Stall anlassen.

2. Fördern Sie das Wohlbefinden Ihrer Hühner mit beruhigenden Kräutern

Eine tolle Möglichkeit, Hühner auf ganz natürliche Weise auch in stressigen Situationen zu unterstützen, sind natürliche Heilkräuter. Besonders gut geeignet sind beispielsweise Lavendel und Baldrian. Die darin enthaltenen ätherischen Öle können beruhigend und stresslindernd wirken und damit das Wohlbefinden im Stall fördern. Wir empfehlen dafür unsere HappyPick Kräuter Lavendel und Baldrian. Damit sich die Wirkung der Kräuter voll entfalten kann, sollten Sie sie bereits einige Tage vor Silvester verabreichen:

  • Streuen Sie die HappyPick Kräuter Lavendel und Baldrian in Legenester und Verstecke
  • Vermischen Sie die Kräuter mit dem Sandbad
  • Weichen Sie die HappyPick Kräuter Lavendel und Baldrian in etwas Wasser auf und verabreichen sie vermischt mit ein paar Mehlwürmchen
  • Servieren Sie die Kräuter pur in einem Futterspender
  • Streuen Sie die HappyPick Kräuter Lavendel und Baldrian über das Hauptfutter oder über Frischfutter

3. Behalten Sie Ihre Routine bei

An Silvester ist man gerne einmal im Vorbereitungsstress und muss noch allerlei Dinge erledigen. Das ist zwar verständlich, doch kann sich Ihr Stress auch auf Ihre Tiere übertragen. Achten Sie darauf, gerade an solchen Tagen die Routine beizubehalten und zu gewohnten Zeiten den Stall zu betreten und sich um Ihre Hühner zu kümmern. Seien Sie ruhig und geduldig, auch wenn Ihre To-Do-Liste noch lang ist und achten Sie darauf, Ihren Stress nicht auf die Hühner zu übertragen.

Ändern Sie so wenig wie möglich: Wenn Sie beispielsweise im Winter den Stall nachts zusätzlich für eine bestimmte Zeit beleuchten, dann sollten Sie das auch heute beibehalten. Füttern Sie zur gewohnten Zeit und stören Sie die Tiere vor allem nachts nicht mehr unnötig.

4. Vorsicht vor komischen Internettipps

Glauben Sie nicht alles, was im Internet steht – und hinterfragen Sie vermeintlich hilfreiche Tipps, die Ihnen dubios erscheinen! So kursiert seit vielen Jahren im Internet der Tipp, Hunde an Silvester mit Eierlikör zu beruhigen. Bitte geben Sie keinesfalls Ihren Hühnern Eierlikör oder anderen Alkohol, um sie ruhigzustellen! Alkohol und Tiere passen nicht zusammen.

5. Kontrollieren Sie den Auslauf sorgfältig

Bevor Sie Ihre Hühner am 1. Januar wieder nach draußen lassen, sollten Sie den Auslauf sorgfältig kontrollieren. Böllerreste und andere Abfälle sollten natürlich umgehend entfernt werden.

Wirken Ihre Hühner noch sehr verstört und gestresst, sollten sie besser noch ein bis zwei Tage im Stall belassen werden, bevor Sie sie wieder nach draußen lassen.

6. Keine Eier nach Silvester?

Es kann vorkommen, dass Ihre Hühner nach Silvester für eine kurze Zeit das Eierlegen einstellen. Das ist eine natürliche Reaktion auf stressige Situationen. In diesem Fall sollten Sie den Hühnern noch mehr Ruhe gönnen und sie weiterhin mit den HappyPick Kräutern unterstützen – dann werden Sie in ein paar Tagen wieder mit leckeren Eiern belohnt. Wundern Sie sich übrigens nicht, wenn Sie an Neujahr noch Eier vorfinden und erst danach keine mehr – dabei handelt es sich um bereits „vorproduzierte“ Eier.

Besser wäre es natürlich, wenn Hühner im Winter auf das Eierlegen verzichten und ihre Legepause genießen dürften.

Fazit

Mit diesen Tipps sollten Sie und Ihre Hühner gesund und munter über Silvester kommen. Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Wachtel Gold Wachtelfutter
Lieferzeit Info